• Arbeiter auf der LayArbeiter auf der Lay
  • Bildstock in der BahnhofstraßeBildstock in der Bahnhofstraße
  • Blick auf KottenheimBlick auf Kottenheim
  • LayenkranLayenkran
  • WegekreuzWegekreuz
  • Junker SchillingJunker Schilling
  • Auf dem FichtelbergAuf dem Fichtelberg
  • In der TränkIn der Tränk
  • Dorfleben um 1900Dorfleben um 1900
  • LayenkranLayenkran
  • Basalt BrechwerkBasalt Brechwerk
  • WinfeldWinfeld
  • KreuzwegstationKreuzwegstation
  • Blühende StreuobstwiesenBlühende Streuobstwiesen
  • Blick vom BiersbergBlick vom Biersberg
Arbeiter auf der Lay1 Bildstock in der Bahnhofstraße2 Blick auf Kottenheim3 Layenkran4 Wegekreuz5 Junker Schilling6 Auf dem Fichtelberg7 In der Tränk8 Dorfleben um 19009 Layenkran10 Basalt Brechwerk11 Winfeld12 Kreuzwegstation13 Blühende Streuobstwiesen14 Blick vom Biersberg15

Glasfaserausbau für Kottenheim wird kommen

  • Kottenheim hat sich für einen Glasfaserausbau mit der Westconnect entschieden
  • Westnetz ist bereits in einzelnen Straßen vor Ort unterwegs
  • Bürgerinformationsveranstaltung am 28. Februar und 2. März 2023

  

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

in Kottenheim wird Glasfaser für schnelles Internet kommen. Hierzu hat sich die Gemeinde für einen gemeinsamen
Ausbau mit der Westconnect GmbH entschieden.

 

Hierzu wird Westconnect, ehemals bekannt als Westenergie Breitband, zum 1. Februar 2023 die vertriebliche Vermarktung
starten, welche bis zum 30. April 2023 läuft. In diesem Zeitraum bietet Westconnect die Möglichkeit, einen kostenfreien
Glasfaserhausanschluss zu beziehen, wenn man sich für ein Internet-Produkt der E.ON-Highspeed über die
Mindestvertragslaufzeit entscheidet.

 

Doch auch jetzt schon ist der regionale Netzbetreiber Westnetz, der im Auftrag der Westconnect das spätere Glasfasernetz
bauen und betreiben wird, vor Ort in Kottenheim unterwegs. Zum einen werden in einzelnen Straßen, wie z.B. „Im Rabächer“,
bereits Kunden ans schnelle Internet angeschlossen und Glasfaser bis ins Haus gebracht.Zum anderen laufen in der
Sankt-Antonius-Siedlung Tiefbauarbeiten für Gas, bei denen Synergien in der Mitverlegung im Tiefbau genutzt werden.
Laut Westnetz ist im Zuge solcher Maßnahmen das Mitverlegen eines Glasfaserhausanschlusses bis ins Haus für den Anwohner
ebenfalls kostenfrei. Wenn vor Ort ein Graben offen ist, macht es Sinn, Glasfaserstrukturen (Leerrohre) mit in den Boden zu
legen, um so  spätere Tiefbauarbeiten zu reduzieren.

 

Im Zuge der oben genannten Vorvermarktung kann der Bürger ein entsprechendes kostenpflichtiges Internet-Produkt buchen,
um das schnelle Internet nutzen zu können und dass zum Bezug eines kostenfreien Hausanschlusses berechtigt.
Diesbezüglich wird im Januar eine weitere Pressemeldung versendet und vor Ort sowie über Postwurfsendungen von der
E.ON-Highspeed informiert. Ebenso lädt die Ortsgemeinde Kottenheim alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer
Informationsveranstaltung am Dienstag, den 28. Februar 2023 und am Donnerstag, den 2. März 2023, jeweils um 18.30 Uhr
im Bürgerhaus in der Schulstraße 12 in Kottenheim ein.

Alle Infos finden Sie vorab auf https://eon-highspeed.com/kottenheim

 

Thomas Braunstein

Ortsbürgermeister

 

 

Weitere Informationen zum Glasfaserausbau in Kottenheim finden Sie in den Publikationen der Westconnect GmbH:

Flyer "Megaschnelles und stabiles Glasfaser -Internet bald auch in Kottenheim"

Plakat "Glasfaserausbau in Kottenheim – nur gemeinsam geht’s"

 

Informationen zu unserer Arztpraxis

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

immer wieder treten besorgte Menschen wegen unserer Arztpraxis an mich heran. Man berichtet mir, dass die Praxis oftmals selbst an Tagen, an denen sie besetzt sein sollte, nicht geöffnet ist. Viele Patienten empfinden dies als sehr belastend.

Ich habe daher schon Mitte letzten Jahres die Initiative ergriffen und das Gespräch zu Dr. Landers und seinem Bevollmächtigten gesucht. Auch haben intensive Gespräche zwischen Dr. Landers und dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Alfred Schomisch, stattgefunden. Weiterhin ist die kommunale Beratungsstelle der kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz eingeschaltet und auf den dringenden Handlungsbedarf hingewiesen.

Im Ergebnis stellt sich die Kottenheimer Situation als sehr komplex dar. Es ist bei weitem nicht so, dass auf eine vakante oder teilvakante Praxis potentielle Bewerber Schlange stehen und auf die Schnelle geeignete Nachfolgen möglich sind.

Im November letzten Jahres fand sodann ein Gespräch zusammen mit Vertretern aller Fraktionen, des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde, der Beigeordneten und dem Bevollmächtigen von Herrn Dr. Landers statt. Uns wurde erörtert, dass in Deutschland ein Ärztemangel besteht und der Nachwuchs eine Beschäftigung in Kliniken bevorzugt. Hinzu kommt, dass viele der Jungmediziner sich daher eher für geregelte Arbeitszeiten im Klinikum entscheiden, da diese in einer Landarztpraxis oftmals nicht zu realisieren sind.

Herr Dr. Landers hat mir seinerzeit in einem persönlichen Gespräch versichert, seine Arztpraxis in Kottenheim dauerhaft betreiben zu wollen. Allerdings ist es hierfür notwendig, Ärzte zu finden, die bereit sind, sich auf Dauer hier niederzulassen. Aufgrund der geschilderten Problematik stellt sich das als sehr schwierig heraus. Erschwerend kommt hinzu, dass der bisherige Beauftragte von Dr. Landers sich beruflich neuorientiert hat.

Die drängende Problematik der ärztlichen Versorgung in Kottenheim habe ich zudem über den Staatssekretär Dr. Alexander Wilhelm im Mainzer Sozialministerium platziert. Von hier ist mir Unterstützung bei der Lösungsfindung zugesagt. Weiterhin engagiert sich Altbürgermeister und Ehrenbürger Toni Schüller. Er hat Kontakt mit unserer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demographie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, aufgenommen, um auch hierüber Unterstützung zu einer Lösung für unsere Arztpraxis zu erhalten.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, Sie können versichert sein, dass mit mir auch Bürgermeister Alfred Schomisch und Altbürgermeister Toni Schüller mit hoher Priorität tätig sind, um einen Arzt mit ständigen und verlässlichen Öffnungszeiten für unsere Arztpraxis zu finden. Wir werden jede erdenkliche Möglichkeit hierzu ausschöpfen.

Thomas Braunstein

Ortsbürgermeister

Kirmes in Kottenheim – Ersatz für Autoscooter

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich hatte berichtet, dass uns ein Schausteller, der den Autoscooter betreibt, kurzfristig für unsere Kirmes abgesagt hatte.

Seither haben wir uns intensiv um ein anderes Fahrgeschäft bemüht. Mit Unterstützung des Junggesellenvereins und dem Schausteller Eduard Kläs ist es nun gelungen, das Fahrgeschäft „Twister“, von der Familie Nickel und Sohn, für Kottenheim zu gewinnen.

Neben Kinderkarussel, Schießbude und weiteren Highlights hat die Kottenheimer Kirmes damit auch ein attraktives Fahrgeschäft aufzubieten. 

Mein  Dank gilt insbesondere dem JGV für die geleistete Unterstützung.

Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Besuchern von nah und fern frohe Stunden auf unserer Kirmes.

 

Thomas Braunstein

Ortsbürgermeister

Kirmes in Kottenheim - Autoscooter sagt kurzfristig ab


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wie Sie wissen, feiert Kottenheim vom 11.06.2022 bis 13.06.2022 nach zwei Jahren Corona bedingter Pause endlich wieder seine traditionelle Antonius Kirmes. Der Termin wurde bereits vor Monaten mit allen Schaustellern und Beteiligten einvernehmlich abgestimmt. Zugesagt hatte auch der Schausteller Laux, der seit Jahren mit seinem Autoscooter auf der Kirmes gastiert.

Nun erreichte mich seine kurzfristige Absage. Er wird in diesem Jahr leider nicht mit dem Autoscooter in Kottenheim sein.

Zur Zeit versuchen der Schausteller Eduard Kläs, der Junggesellenverein und ich einen Ersatz zu organisieren. Aufgrund der kurzfristigen Absage stellt sich das jedoch als sehr schwierig dar, da die Schausteller bereits in anderen Orten verplant sind. Wir bleiben aber an der Sache dran und hoffen, dass wir hier noch eine Lösung finden können.

Aber auch ohne Autoscooter wird die Kirmes nach zwei Jahren Pause sicher eine willkommene Abwechslung vom Alltag sein. Denn es gibt noch weitere Highlights. Daher meine Bitte an alle Bürgerinnen und Bürger: kommen Sie zur Kirmes und unterstützen Sie dieses Event.

Thomas Braunstein
Ortsbürgermeister

Ärztin / Arzt für die hausärztliche Versorgung gesucht

Die Vertreter der Ortsgemeinde Kottenheim mit rund 2750 Einwohnern sind bestrebt die hausärztliche Versorgung in der Gemeinde sicherzustellen.

Seit vielen Jahrzehnten gab es bis vor Kurzem im Ort eine Hausarztpraxis, die aus organisatorischen Erwägungen des Betreibers aufgegeben und an dessen Hauptsitz verlegt  wurde.

 

Lage

Eingerahmt von historischen Streuobstwiesen liegt Kottenheim im südwestlichen Teil des Kreises Mayen-Koblenz  und ist Teil der Verbandsgemeinde Vordereifel.  Kottenheim ist Mitglied im Mühlsteinrevier RheinEifel und engagiert sich dort, um die Anerkennung zum UNESCO-Welterbe zu erlangen.

Die gute überregionale Anbindung und Nähe zu den Autobahnanschlussstellen der A48 und A61 verbinden in perfekter Weise die Vorzüge ländlicher Wohnqualität mit dem Wunsch auch die Vorzüge städtischer Angebote nicht missen zu müssen.

 

Einzugsgebiet & Potential

Zahlreiche Bürger würden ein ärztliches Angebot im Ort sehr begrüßen, aber auch die umliegenden Gemeinden, die teilweise ohne eigene ärztliche Versorgung sind, bieten ein erhebliches Potential an zukünftigen Patienten einer Hausarztpraxis in Kottenheim.

 

Ansiedlungsmöglichkeiten

Ein Neubaugebiet am nordöstlichen Ortsrand mit 27 Bauplätzen befindet sich in fortgeschrittener Planung. Sofort bebaubare Flächen im Gewebegebiet am Ortsrand können von der Gemeinde erworben werden. Private und gewerbliche Mietobjekte werden ebenfalls im Ort angeboten.

 

Infrastruktur

Mit Bahnhof, Bushaltepunkten, Supermarkt, Gewerbegebieten, Tankstelle, Post- und Paketdienstfilialen, Bankfilialen, Friseur, Zahnarzt, Physiotherapie Praxen, Grundschule, Kindertagesstätte, einem Haus für altersgerechtes Wohnen, und vielem mehr bietet Kottenheim eine gesunde und zukunftsfähige Infrastruktur.

 

Freizeit und Tourismus

Im Freizeitbereich erwartet sie eine umfangreiche Anzahl an lebendigen Vereinen, die es leicht machen sich rasch in Kottenheim heimisch zu fühlen. Zahlreiche Veranstaltungen auf Plätzen und im modernen Bürgerhaus sind seit Jahren fester Bestandteil eines intakten Dorflebens. Mit dem Vulkanpfad, einer der vielen Traumpfade, der die Wanderer durch die Vulkanlandschaft rund um Kottenheim führt, lässt sich die Schönheit der Landschaft erkunden. Die ehemaligen Steinbrüche – im Volksmund „Layen" genannt, laden heute Kletterer aus nah und fern ein und sind eine viel besuchte Touristenattraktion.

 

Sie haben weitere Fragen?

Für weitere Informationen und Anregungen steht Ihnen Ortsbürgermeister Thomas Braunstein unter der Telefonnummer +49 (0)2651 43259 oder per Mail  an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  gerne zur Verfügung.